Voodoo?

Im Hifi Stereo Bereich gibt es viele Mythen und Themen rund um die Optimierung der Hifi Anlage.

Stromstecker Polung = Hifi Voodoo?

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
Einiges davon darf man getrost als das oft zitierte Wort "Voodoo" bezeichnen. Es gibt aber auch Dinge, die nichts mit Voodoo, Esoterik und dergleichen zu tun haben - dies nennt man dann Physik. Eine der besonders günstigen Möglichkeiten seine Hifi Stereo Anlage im Klang zu tunen ist die korrekte Polung aller Geräte durch den Stromstecker in der Steckdose. Diese Tuningmaßnahme sollte man schon bei der Aufstellung der Anlage als erstes tun.
Wie man dabei vorgeht, möchte ich euch mit diesem Blogeintrag näher bringen.
 
Dass der Stecker so herum eingesteckt wurde, dass sich ein unnötig hohes Potenzial gegen Masse ergibt, besteht mit einer Chance von 50:50. Über NF (Niederfrequenz) sucht sich das hohe Potenzial über die Verbindungen einen Ausgleich und dabei leidet die räumliche Abbildung sowie die Natürlichkeit der Klangfarben zum Teil erheblich. Jede Komponente reagiert mit Klangverlust, wenn der falsche Steckerpol auf der Netzphase liegt. Welche Steckerposition ist denn nun die richtige?

Hier kommt die Anleitung zum HiFi-gerechten Ausphasen:

Du benötigst zum Ausphasen ein günstiges Multimeter (Bild) mit AC Wechselspannung Messbereich und einen bekannten Spannungsprüfer (Bild oben). Wie genau das Multimeter für das "Ausphasen" arbeitet ist ohne Belang.

1.: als erstes verwendest du den Phasenprüfer um die Phase (leuchtet) zu ermitteln. Mit einem Filsschreiber oder ähnliches kannst du diesen Pol markieren damit du es nicht irgendwann nochmal machen musst.
2.: als zweites ziehst du sämtliche Verbindungsleitungen (außer der Netzleitung!) wie Cinchkabel, Klinkenkabel (Auxkabel) etc. ab. Wichtig ist, dass alle Geräte untereinander keine Verbindung haben.
3.: jetzt das Gerät einschalten welches du prüfen willst. Das Multimeter stellst du auf AC (Wechselspannung) und verbindest es  mit einer Messpitze mit dem Schutzleiterkontakt einer freien Steckdose / Steckerleiste. Mit der 2. Messpitze berührst du eine blanke (nicht beschichtete) Stelle deines Hifi Gerätes. Auch der blanke Außenbereich der Cinchbuchse oder unlackierte Gehäuseschraube eignet sich.
4.: nun den Wert am Messgerät ablesen und dann den Stromstecker einmal umdrehen und noch mal messen. Der niedrige Messwert zeit die richtige Polung an. Damit du auch das nicht nochmal machen musst, solltest du dir den Pol am Stecker markieren. So bei allen Geräten deiner Hifi Anlage vorgehen - fertig.
Klingt ein bisschen nach Aufwand der sich aber lohnt!

Hinweis:
Einige High-End Geräte sind mit einem Schutzkontaktstecker ausgestattet. Die Messung wird so wie weiter oben beschrieben nicht funktionieren, da über das Netzkabel schon eine Verbindung zwischen Gehäuse und Schutzleiterkontakt der Steckdose besteht. Aber auch dafür gibts Abhilfe - vorsichtshalber solltest du uns hinzuziehen, da für die Messung der Schutzkontakt des Steckers mit Isolierband abgeklebt werden muss. Einen direkten Kontakt mit dem Gerät sollte man auch vorsichtshalber vermeiden.

 

©2021 Wäller Hifi Rennerod. All Rights Reserved. Designed By Martin und Michael Stecker

Search

SiteLock
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Es werden nur anonymisierte Daten von Google Analytics ausgewertet. Dauer der Sitzung, Anzahl der Seitenbesucher, welche Seiten werden besucht, Absprungrate. Damit können wir feststellen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind und welche Themen nicht. Diese Informationen helfen uns dabei in Zukunft unsere Webseite für unsere Besucher besser zu gestalten, somit profitieren alle von dieser Analyse.Der Verwendung von Google Analytics-Cookies kann jederzeit in unserer Datenschutz Erklärung per Mail widersprochen werden.